Vishing ist nichts andres als Phishing per Telefon oder per Sprachanruf und zu zustande kommen (z.B. überraschende Gewinne und Behörden-Fakes). Phishing ist natürlich gefährlich, weil es hier um Ihre persönlichen Daten und Ihr Bankkonto oder Amazon-Account handeln könnte.

Die kriminellen Hacker verwenden diese Art von Phishing um Ihre Daten oder die Daten Ihres Unternehmens zu klauen. Dabei werden in der Regel solche Anrufe (mit echtaussehender (gespoofter) Rufnummer) über VoIP Services getätigt. So können die Hacker leichter automatisieren und ihre Aktivitäten besser vor den Strafverfolgungsbehörden verschleiern. Laut Statistik der Polizei betragen solche Vishing-Anrufe ca. 30 Prozent aller betrügerischen Anrufe.

 

Die typischen Szenarien des Vishing

Betrüger geben sich am Telefon als Bankmitarbeiter aus, um an Kontodaten und Passwörter zu kommen und Geld abzubuchen. Z.B. „Bei Ihnen wurde eine Abbuchung von 3000 Euro festgestellt. Stimmt es? Nein, dann geben Sie mir bitte Ihre PIN, ich muss Ihr Konto sperren.“

  • Rufnummern sind so manipuliert, dass es wie ein echter Anruf der Bank aussieht. Das heißt: Dieser Vorgang heißt Call-ID-Spoofing. Beim Anrufen sehen Sie die Nummer Ihrer Bank.
  • Kunden sollten keine Kontodaten oder Passwörter am Telefon durchgeben und diesen Anruf ihrer Hausbank melden

Wie können Sie sich am besten schützen?

  • Auf keinen Fall geben weder Ihre privaten Daten noch TANs zu Entsperrung Ihres Zugangs der PIN zum Sperren Ihres Kontos. Vergessen Sie nicht, dass Sie unter keinen Umständen Ihre Daten oder Passwörter am Telefon durchsagen sollen.
  • Bezahlen Sie niemals per Telefon in Form von Guthaben-, Geschenkkarten oder Banküberweisungen.
  • Vertrauen Sie den Anruferinformationen nicht – diese sind leicht zu fälschen. Legen Sie auf und kontaktieren Sie das Kreditinstitut unter einer Ihnen bekannten Nummer.
  • Bei Auffälligkeiten wenden Sie sich an Ihre örtliche Polizeidienststelle.

Was tun wenn Sie Opfer des Vishings geworden sind?

  • Falls Sie Opfer des Phishings geworden sind, dann bitte informieren Sie Ihre Bank/Online Verkäufer umgehend und lassen Sie alle Karten/Kontos und Online-Banking sperren.
  • Informieren Sie Ihre Mitarbeiter im Unternehmen und klären wie die Bezahlformalitäten gemacht werden sollen.

IT-Sicherheit für Ihr Unternehmen

Menü

Login

Newsletter

Registriere dich für unseren Newsletter.