Kategorien
Allgemein IT-Sicherheit News

Unterschied zwischen IT (Information Technology) und OT (Operational Technology)

Unter Information Technology (IT) oder Informationstechnik versteht man die elektronische Datenverarbeitung und die dafür verwendete Operational Technology (OT) Hard- und Software-Infrastruktur durch die direkte Überwachung und / oder Kontrolle von Industrieanlagen, Vermögenswerten, Prozessen und Ereignissen.

Die IT spielt heutzutage eine wichtige Rolle und stellt ein Bindeglied zwischen der klassischen Elektrotechnik und der Informatik dar. Für IT zählen noch diverse Sicherheitsfragen zu, weil die IT von Unternehmen, der Verwaltung, Vereinen, privaten und sonstigen Anwendern genutzt wird. Für einen reibungslosen Ablauf ist die Sicherheit von hoher Bedeutung. Ohne Schutzmechanismen können Hacker, Cracker oder Scriptkiddies die Infrastruktur durch Schadprogramme oder andere Manipulationen wie Überlastung stören oder schädigen. Durch Schutzsoftware und weitere präventive Maßnahmen können die IT Experten und Nutzer sich von den potentiellen Attacken schützen.

IT und OT waren in der Vergangenheit getrennte Bereiche. In friedlicher Koexistenz erledigten sie ihre jeweiligen Aufgaben. Anknüpfungspunkte zwischen beiden Fachbereichen gab es kaum. Das ändert sich in der Ära des Internets der Dinge (IoT) radikal. IT und OT sollen und müssen jetzt nahtlos ineinandergreifen.

Hauptunterschiede zwischen IT und OT sind:

  • IT und OT unterscheiden sich grundlegend in der Auslegung ihrer Kommunikation. Während die klassische IT den Fokus auf Bandbreite und Vertraulichkeit legt, hat die Produktion besonders die Verfügbarkeit und Sicherheit im Blick.
  • Der größte technische Unterschied zwischen IT und OT besteht darin, dass IT sich auf transaktionale Interaktionen zwischen Mensch und Anwendung fokussiert und OT hingegen auf ereignisbasierte Interaktionen zwischen Bedingungen und Prozesssystem.
  • IT erzeugt Workflows, OT erzeugt Regelkreise. IT konzentriert sich häufig nicht darauf, die Reaktionszeiten auf Bruchteile von Millisekunden zu reduzieren, weil menschliche Prozesse typischerweise Prozessverzögerungen tolerieren. Bei OT ist mitunter sogar ein Regelkreis von 10 Millisekunden lang.
  • Noch ein Unterschied zwischen IT und OT liegt an den unterschiedlichen Sicherheitsanforderungen. IT unterstützt menschliche Arbeitskräfte, die menschliche Maßstäbe auf die Aktionen anwenden, die das System durchführt oder empfiehlt. OT reicht Steuerungsbefehle direkt an industrielle Prozesse durch (damit ist OT sensibler auf Hackerangriffe).
  • Nicht zuletzt beschäftigt sich IT im Gegensatz zu OT nicht mit Embedded Systems.

Die Integration von IT in OT nimmt immer stärker zu. Aus diesem Grund ist es wichtig ihr Unternehmensnetzwerk zu kennen und gegebenenfalls Sicherheitsrisiken zu erkennen.